Logos: BMVBS und BMVg BFR Vermessung
Startseite·Hilfe·Kontakt·Impressum
RichtlinientextSystemkatalogeServiceAktuellesForumLISA-Bund.de
Sie sind hier: Startseite > Richtlinientext > Zielsetzung

1 Zielsetzung und Geltungsbereich

(1) Eine aktuelle und zuverlässige Bestands­dokumentation ist die Grundlage für effizientes Planen und Bauen, für Umbau und Umnutzung und für einen erfolgreichen, wirtschaftlichen Betrieb.

(2) Mit den Baufachlichen Richtlinien Vermessung (BFR Verm) werden die vermessungstechnischen Anforderungen als Grundlage für den Aufbau und die Führung von Bestands­dokumentationen der Außenanlagen von Liegenschaften des Bundes (Liegenschaftsbestands­dokumentation) gemäß den Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) geregelt.

Sie gliedern sich in einen Textteil sowie drei Systemkataloge (Anhänge A-C) und beinhalten Aufbaugrundsätze für eine bundesweit einheitliche Liegenschaftsbestands­dokumentation. Es werden Anforderungen an die Erhebung, die dv-technische Bearbeitung, Dokumentation und Fortführung von Vermessungs- und Fachdaten definiert.

(3) Diese Richtlinien sollen durch

  • effiziente Bestandsdatenführung,
  • hohen widerspruchsfreien Informationsgehalt,
  • gesicherte, einheitliche Qualitätsstandards

eine technisch präzise, wirtschaftliche und zeitgerechte Aufgabenerledigung ermöglichen.

(4) Die Liegenschaftsbestands­dokumentation bildet eine wesentliche Grundlage für die Aufgaben des Baumanagements gemäß den RBBau, wie z. B.:

  • Unterhaltung der Grundstücke und baulicher Anlagen,
  • Bauplanung und Bauausführung,
  • Bauübergabe und Baubestands­dokumentation,
  • baufachliche Gutachten,
  • bauaufsichtliche Behandlung von baulichen Anlagen,
  • Betriebsführung und Betriebsüberwachung technischer Anlagen.

(5) Durch vielfältige Nutzungs- und Auswertemöglichkeiten der Liegenschaftsbestands­dokumentation werden auch die Aufgaben des Liegenschafts- und Gebäudemanagements unterstützt.

(6) Die Baufachlichen Richtlinien Vermessung gelten grundsätzlich für militärische und zivile Liegenschaften des Bundes im Anwendungsbereich der RBBau. Sie können jedoch auch über diesen Geltungsbereich hinaus Anwendung finden.

(7) Beim Aufbau, der Führung sowie der Nutzung einer Liegenschaftsbestands­dokumentation nach diesen Richtlinien sind die Einhaltung sicherheitstechnischer und datenschutzrechtlicher Vorgaben jederzeit zu gewährleisten.

(8) Die Anforderungen an die Baubestands­dokumentation von Gebäuden auf Liegenschaften des Bundes werden in den Baufachlichen Richtlinien Gebäudebestands­dokumentation (BFR GBestand) geregelt.

(9) Die Aufgaben der Vermessungs- und Katasterverwaltungen der Länder auf der Grundlage der jeweiligen Vermessungsgesetze, im Folgenden Vermessungsverwaltung genannt, bleiben unberührt.