Logos: BMVBS und BMVg BFR Vermessung
Startseite·Hilfe·Kontakt·Impressum
RichtlinientextSystemkatalogeServiceAktuellesForumLISA-Bund.de
Sie sind hier: Startseite > Richtlinientext > Datenaustausch > Grundsätze

5. Datenaustausch

5.1 Grundsätze

(1) Im Sinne dieser Richtlinien bezieht sich der Datenaustausch auf digitale, vermessungstechnisch erfasste Bestandsdaten nach Kapitel 2. Der Austausch von Fachdaten für die Fachanwendungen, die auf den Daten der Liegenschaftsbestands­dokumentation aufbauen, wird gesondert geregelt.

(2) Der Datenaustausch umfasst :

  • die Ergebnisse von Objektvermessungen für die Erstellung und Fortführung der Liegenschaftsbestands­dokumentation,
  • aufbereitete Daten vorhandener Bestands­unterlagen bei der Überführung in die Liegenschaftsbestands­dokumentation,
  • digitale Auszüge aus der Liegenschaftsbestands­dokumentation,
  • digitale Orthophotopläne als Ergebnisse von Luftbildvermessungen sowie
  • Rasterbilder von vorhandenen analogen Bestandsplänen als digitale Planungsgrundlage.

(3) Die auszutauschenden geometrischen Daten sind grundsätzlich in den einheitlichen liegenschaftsbezogenen Bezugssystemen (Kapitel 3) darzustellen. Ggf. sind die Daten vorab durch Transformation in diese Bezugssysteme zu überführen.

Digitale Planungsgrundlagen können in anderen Bezugssystemen abgebildet werden, wenn die darauf aufbauende Fachplanung dadurch nicht beeinträchtigt wird.

(4) Für den Austausch der Daten sind Übetragungsparameter, wie z. B. Datenformat, Übertragungsmedium und Datenkomprimierung, vorab mit der primärnachweisführenden Stelle abzustimmen.

(5) Die Erhebung, der Austausch, die Weitergabe und die Führung der Daten unterliegen datenschutzrechtlichen und sicherheitsheitsrelevanten Vorgaben, die durch entsprechende Maßnahmen jederzeit sicherzustellen sind.