Logos: BMVBS und BMVg BFR Vermessung
Startseite·Hilfe·Kontakt·Impressum
RichtlinientextSystemkatalogeServiceAktuellesForumLISA-Bund.de
Sie sind hier: Startseite > Systemkataloge > Objektartenkatalog > Objektartendefinitionen > 830 Einfriedungen
Folienbereich:Freianlagen
Folie:830Einfriedungen

Inhalt

1 Allgemeine Objektarten

2 Mauern und Zäune

3 Toranlagen

Vorbemerkungen

Unter Einfriedungen werden i.d.R. Zäune und Mauern verstanden. Diese Objekte können eine Liegenschaft umgeben oder Bereiche innerhalb einer Liegenschaft abgrenzen. Eine freistehende oder eine in Verlängerung eines Gebäudes gebaute Mauer wird ebenfalls zu den Einfriedungen gezählt.

Wälle werden über die Objektart Böschung in der Folie 801 Geländeoberfläche abgebildet.
Hecken werden in der Folie 831 Grünanlagen als Objektart geführt.

1 Allgemeine Objektarten

Vorbemerkungen

Unter der Fachfolie 831 „Grünanlagen“ sind alle Grünflächen mit Bäumen, Sträuchern und Hecken sowie Dach- und Fassadenbegrünungsflächen, die einer gärtnerischen Bearbeitung unterliegen, zusammengefasst.

Objektart, OS:Höhenpunkt, Einfriedungen3099
Beschreibung:Höhenpunkt für besondere Fachaufgaben, der nicht für das DGM verwendet wird
Genauigkeit:OGL2, OGH1
Art der Erfassung:punktförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Höhenpunkt, EinfriedungenPp3099
Punkthöhe, EinfriedungenPt2998
Punktnummer, EinfriedungenOt2999
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:z.B. Fundamenthöhe einer Schrankenanlage.
Einheiten:Punkthöhe, Einfriedungen in m (bezogen auf amtliches Höhenbezugssystem) mit zwei Nachkommastellen.Beispiel: „x,xx“.

2 Mauern und Zäune

Objektart, OS:Mauer3100/3105
Beschreibung:Dauerhafte, gemauerte wandartige Abgrenzung, freistehende Mauern
Genauigkeit:OGL2
Differenzierung:KriteriumBeschreibungArt der Erfassung
Mauer ≥ 50 cmMauern mit einer überwiegenden Breite von 50 cm oder mehr sind immer flächenförmig zu erfassen.flächenförmig
Mauer < 50 cmMauern mit einer durchgängig geringeren Breite von 50 cm sind linienförmig zu erfassen. In begründeten Ausnahmefällen kann die Erfassung flächenförmig erfolgen.linienförmig
 
Objektart, OS:Mauer, flächenförmig3100
Art der Erfassung:flächenförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Mauer, BegrenzungsliniePAl0100
Mauer, überdeckt, BegrenzungsliniePAl0101
nicht darzustellende Objektdefinitionslinie, oRPAl0004
Mauer, BreiteOt0102
Mauer, HöheOt0103
Mauer, Material *1Ot0104
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Flächenfreistellung:Die Objekte dieser Objektart sind gegenüber den Flächen der in dem Dokument ../freistellungskatalog/af830.html aufgeführten Objektarten freizustellen.
Bemerkungen:Bei freistehenden Mauern wird i.d.R. die Mittellinie erfasst, ggf. über exzentri­sches Aufmaß. Die Aufnahme hat so zu erfolgen, dass die situationsgetreue Platzierung / Ausrichtung der linienförmigen Signatur an einer Bezugslinie (z.B. Gebäudeverlängerung, Flurstücksgrenze) im Rahmen der GIS-Bearbeitung möglich ist. Mauerbreite und relative Mauerhöhe werden je nach Vereinbarung ermittelt. Die Mauerbreite wird am aufsteigenden Mauerwerk ermittelt. 
freier Text, Einfriedungen: z.B. Mauer mit Zaunaufbau.

Einheiten:Mauer, Breite (in m) mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „b“ ist voranzustellen. Beispiel: „b x,xx“.
Mauer, Höhe (Höhe relativ zur Geländeoberfläche gemessen) mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „h“ ist voranzustellen. Beispiel: „h x,xx“.
Mauer, Material ohne Nachkommastellen. Der Textzusatz „Mat.“ ist voranzustellen. Beispiel: „Mat. x“.
Wertelisten:Für eine weitere attributive Differenzierung der Objekte sind die Werte aus den Wertelisten zu verwenden. Sind Attribute nicht in den Wertelisten definiert, so ist ein prägnantes Kürzel unter "sonstige Art " einzuführen und dem Auftraggeber mitzuteilen.
NrWertBeschreibung
*1BBeton
HHolz
NStNaturstein
SStein
ZstZiegelstein
-NN-sonstige Art (max. 15 Zeichen)
Objektart, OS:Mauer, linienförmig3105
Art der Erfassung:linienförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Mauer, AchsePAl0110
Mauer, KantePAl0111
Mauer, BreiteOt0102
Mauer, HöheOt0103
Mauer, Material *1Ot0104
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Bei freistehenden Mauern wird i.d.R. die Mittellinie erfasst, ggf. über exzentri-sches Aufmaß. Die Aufnahme hat so zu erfolgen, dass die situationsgetreue Platzierung / Ausrichtung der linienförmigen Signatur an einer Bezugslinie (z.B. Gebäudeverlängerung, Flurstücksgrenze) im Rahmen der GIS-Bearbeitung möglich ist. Mauerbreite und relative Mauerhöhe werden je nach Vereinbarung ermittelt. Die Mauerbreite wird am aufsteigenden Mauerwerk ermittelt. 
freier Text, Einfriedungen: z.B. Mauer mit Zaunaufbau

Einheiten:Mauer, Breite (in m) mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „b“ ist voranzustellen. Beispiel: „b x,xx“.
Mauer, Höhe (Höhe relativ zur Geländeoberfläche gemessen) mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „h“ ist voranzustellen. Beispiel: „h x,xx“.
Mauer, Material ohne Nachkommastellen. Der Textzusatz „Mat.“ ist voranzustellen. Beispiel: „Mat. x“.
Hinweise:Die linienbegleitende Signatur wird bei der Objektbildung generiert.
Die Lage der linienbegleitenden Signatur wird durch das Attribut (R, L, Z) verifiziert.
Wertelisten:Für eine weitere attributive Differenzierung der Objekte sind die Werte aus den Wertelisten zu verwenden. Sind Attribute nicht in den Wertelisten definiert, so ist ein prägnantes Kürzel unter "sonstige Art " einzuführen und dem Auftraggeber mitzuteilen.
NrWertBeschreibung
*1BBeton
HHolz
NStNaturstein
SStein
ZstZiegelstein
-NN-sonstige Art (max. 15 Zeichen)
Objektart, OS:Mauerpfeiler3110
Beschreibung:Gemauerter Pfeiler als Abschluss eines Mauerelementes
Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:punktförmig
ObjektteilartOEAEOTS
MauerpfeilerPp3110
Mauerpfeiler, AbmessungOt0121
Mauerpfeiler, HöheOt0122
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Mauerpfeiler werden lediglich dann aufgenommen, wenn sie von topographischer oder bautechnischer Bedeutung sind. Erfasst wird immer der Mittelpunkt des Mauerpfeilers.
Einheiten:Mauerpfeiler, Abmessung mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „b“ ist voranzustellen. Beispiel: „b x,xx“.
Mauerpfeiler, Höhe (Höhe relativ zur Geländeoberfläche gemessen) mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „h“ ist voranzustellen. Beispiel: „h x,xx“.
Objektart, OS:Zaun3115
Beschreibung:Absperreinrichtung, Außenbegrenzungszäune, Trennzäune, Sicherheitszäune
Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:linienförmig
ObjektteilartOEAEOTS
ZaunPl0130
Zaun, Art *1Ot0131
Zaun, HöheOt0132
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Bei Zäunen wird i.d.R. deren Mittellinie erfasst. Die Aufnahme hat so zu erfolgen, dass eine spätere situationsgetreue Platzierung / Ausrichtung der linienförmigen Signatur an einer Bezugslinie (z.B. Gebäudeverlängerung) im Rahmen der GIS- Bearbeitung möglich ist. Bei teilweise oder vollständig umgrenzten Flächen wird die Zaunsignatur innerhalb der Fläche gesetzt. Bei anderen Zäunen im Sinne von Abtrennungen soll die alternierende Zaunsignatur verwendet werden. Bei kurzen Zaunbegrenzungslinien >0,5 m wird auf eine linienbegleitende Darstellung verzichtet.
Ist keine Materialangabe angegeben, handelt es sich um einen einfachen Zaun
freier Text, Einfriedungen: z.B. Zaun auf Mauer-Fundament (Höhe / Breite) .
Einheiten:Zaun, Höhe in m (Höhe relativ zur Geländeoberfläche gemessen) mit einer Nachkommastelle. Der Textzusatz „h“ ist voranzustellen. Der Textzusatz „m“ ist anzufügen. Beispiel: „h x,x m“.
Hinweise:Die linienbegleitende Signatur wird bei der Objektbildung generiert.
Die Lage der linienbegleitenden Signatur wird durch das Attribut (R, L, A) verifiziert.
Wertelisten:Für eine weitere attributive Differenzierung der Objekte sind die Werte aus den Wertelisten zu verwenden. Sind Attribute nicht in den Wertelisten definiert, so ist ein prägnantes Kürzel unter "sonstige Art " einzuführen und dem Auftraggeber mitzuteilen.
NrWertBeschreibung
*1SDZSicherheitsdoppelzaun
SZSicherheitszaun
-NN-sonstige Art (max. 15 Zeichen)
Objektart, OS:Zaunpfahl, -pfosten3120
Beschreibung:Bestandteil eines Zaunes oder einer Zaunanlage für dessen Befestigung

Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:punktförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Zaunpfahl, -pfostenPp3120
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Zaunpfähle, -pfosten werden lediglich dann erfasst, wenn sie von topographischer Bedeutung sind. Aufzumessen ist das Zentrum eines Zaunpfahles bzw. -pfostens.
Objektart, OS:Hesco3140
Beschreibung:Begrenzung, Metallkörbe mit Schüttgut gefüllt, wandartige Abgrenzung, Drahtschotterkasten, Gabione
Genauigkeit:OGL2, OGH1
Art der Erfassung:flächenförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Hesco, BegrenzungsliniePAl0140
nicht darzustellende Objektdefinitionslinie, oRPAl0004
Hesco, BreiteOt0142
Hesco, HöheOt0143
Hesco, Material *1Ot0144
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Flächenfreistellung:Die Objekte dieser Objektart sind gegenüber den Flächen der in dem Dokument ../freistellungskatalog/af830.html aufgeführten Objektarten freizustellen.
Bemerkungen:Die Begrenzung ist einzumessen.
Einheiten:Hesco, Breite (in m) mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „b“ ist voranzustellen. Beispiel: „b x,xx“.
Hesco, Höhe (Höhe relativ zur Geländeoberfläche gemessen) mit einer Nachkommastelle. Der Textzusatz „h“ ist voranzustellen. Beispiel: „h x,x“.
Wertelisten:Für eine weitere attributive Differenzierung der Objekte sind die Werte aus den Wertelisten zu verwenden. Sind Attribute nicht in den Wertelisten definiert, so ist ein prägnantes Kürzel unter "sonstige Art " einzuführen und dem Auftraggeber mitzuteilen.
NrWertBeschreibung
*1BBeton
SSand
StStein
-NN-sonstige Art (max. 15 Zeichen)
Objektart, OS:S-Draht-Sperre3150
Beschreibung:Temporäre, wallähnliche, schnell zu errichtende, militärische Begrenzung bestehend aus Stacheldrahtrollen


Genauigkeit:OGL2, OGH1
Art der Erfassung:linienförmig
ObjektteilartOEAEOTS
S-Draht-SperrePl0150
S-Draht-Sperre, HöheOt0152
S-Draht-Sperre, Art *1Ot0153
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Bei S-Draht-Sperre wird i.d.R. deren Mittellinie erfasst. 
Ist keine Materialangabe angegeben, handelt es sich um einen einfachen S-Draht-Sperre

Einheiten:S-Draht-Sperre, Höhe (Höhe relativ zur Geländeoberfläche gemessen) mit einer Nachkommastelle. Der Textzusatz „h“ ist voranzustellen. Beispiel: „h x,x“.
Wertelisten:Für eine weitere attributive Differenzierung der Objekte sind die Werte aus den Wertelisten zu verwenden. Sind Attribute nicht in den Wertelisten definiert, so ist ein prägnantes Kürzel unter "sonstige Art " einzuführen und dem Auftraggeber mitzuteilen.
NrWertBeschreibung
*1SDZSicherheitsdoppelzaun
SZSicherheitszaun
-NN-sonstige Art (max. 15 Zeichen)

3 Toranlagen

Objektart, OS:Tor3600
Beschreibung:Bauliche Anlage zum Verschließen und Öffnen einer Ein- und Ausfahrt bzw. einer Zuwegung
Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:linienförmig
ObjektteilartOEAEOTS
TorPl0600
Tor, lichte Höhe, DurchfahrtOt0601
Tor, Art *1Ot0602
Tor, lichte Weite, DurchfahrtOt0604
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Beim Tor wird dessen Mittellinie erfasst. Aufzumessen sind Anfangs- und Endpunkt sowie ggf. Zwischenpunkte.
Einheiten:Tor, lichte Höhe, Durchfahrt in m (Höhe relativ zur Geländeoberfläche gemessen) mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „h“ ist voranzustellen. Der Textzusatz „m“ ist anzufügen. Beispiel: „h x,xx m“.
Tor, lichte Weite, Durchfahrt in m mit zwei Nachkommastellen. Der Textzusatz „w“ ist voranzustellen. Der Textzusatz „m“ ist anzufügen. Beispiel: „w x,xx m“.
Wertelisten:Für eine weitere attributive Differenzierung der Objekte sind die Werte aus den Wertelisten zu verwenden. Sind Attribute nicht in den Wertelisten definiert, so ist ein prägnantes Kürzel unter "sonstige Art " einzuführen und dem Auftraggeber mitzuteilen.
NrWertBeschreibung
*1EiTEisentor
HoTHolztor
STTStahltor
-NN-sonstige Art (max. 15 Zeichen)
Objektart, OS:Torpfosten3610
Beschreibung:Bestandteil eines Tores für seine Aufhängung
Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:punktförmig
ObjektteilartOEAEOTS
TorpfostenPp3610
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Torpfosten werden lediglich dann erfasst, wenn sie von topographischer Bedeutung sind. Aufzumessen ist das Zentrum eines Torpfostens.
Objektart, OS:Vereinzelungsanlage3615
Beschreibung:Schleusen, Drehtüren, Drehkreuze, Drehflügeltor / -tür
Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:punktförmig
ObjektteilartOEAEOTS
VereinzelungsanlagePp3615
Vereinzelungsanlage, ArtOt0621
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Objektart, OS:Schranke3620/3625
Beschreibung:Schlagbaum der über die Straße, Weg, etc. in ca. 1,30 m Höhe gelegt werden kann. Wobei das eine Ende fest über einen Drehpunkt mit dem Boden verbunden ist.
Genauigkeit:OGL1
Differenzierung:KriteriumBeschreibungArt der Erfassung
Schranke ≥ 100 cmSchranken mit einer überwiegenden Länge von 100 cm oder mehr sind immer linienförmig zu erfassen.linienförmig
Schranke < 100 cmSchranken mit einer durchgängig geringeren Länge von 100 cm sind punktförmig zu erfassen. In begründeten Ausnahmefällen kann die Erfassung linienförmig erfolgen.punktförmig
 
Objektart, OS:Schranke, linienförmig3620
Art der Erfassung:linienförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Schranke, linienförmigPl0630
Schranke, GegengewichtPp0632
Schranke, BezeichnungOt0631
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Aufgenommen wird nur die Schranke.
Objektart, OS:Schranke, punktförmig3625
Art der Erfassung:punktförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Schranke, punktförmig, oRPp3625
Schranke, punktförmigPp0633
Schranke, BezeichnungOt0631
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:Aufgenommen wird der Drehpunkt der Schranke am Boden. Die Signatur wird ausgerichtet an die Topografie.
Objektart, OS:Tor-Laufschiene3630
Beschreibung:Laufschiene für Tore
Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:linienförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Tor-LaufschienePl0603
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:freier Text, Allgemeine Topographie: z.B. Name, Bezeichnung der Laufschiene
Objektart, OS:Tor-Laufrolle3640
Beschreibung:Fest verankerte Laufrolle über die die Tore geführt werden
Genauigkeit:OGL2
Art der Erfassung:punktförmig
ObjektteilartOEAEOTS
Tor-Laufrolle, oRPAp3640
Tor-LaufrollePAp0605
freier Text, EinfriedungenOt0041
Textbezugspfeil, EinfriedungenOl0042
Bemerkungen:freier Text, Allgemeine Topographie: z.B. Name, Bezeichnung der Laufrolle

Version 2.5.1 / Stand: 09.2010