Logos: BMVBS und BMVg BFR Vermessung
Startseite·Hilfe·Kontakt·Impressum
RichtlinientextSystemkatalogeServiceAktuellesForumLISA-Bund.de
Sie sind hier: Startseite > Systemkataloge

Systemkataloge (Stand: September 2010)

Die Systemkataloge zu den Baufachlichen Richtlinien Vermessung (BFR Verm) regeln im Einzelnen

  • die Erfassung von Objekten in den Außenanlagen der Liegenschaften des Bundes,
  • die Datenstruktur zum Aufbau und zur Führung einer bundesweit einheitlichen Liegenschaftsbestands­dokumentation sowie
  • eine einheitliche Darstellung der Objekte bei Visualisierungen der Bestandsdaten sowohl in digitaler als auch analoger Form.

Die Definitionen in den Systemkatalogen sind konform zu den Festlegungen in der Verfahrensdokumentation der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK) der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Bundesrepublik Deutschland (AdV). Diese sind unabhängig von Softwaresystemen zur Verwaltung und Aufbereitung der Daten der Liegenschaftsbestands­dokumentation.

Für Aufgaben der baufachlichen Betreuung von Bundesliegenschaften gemäß den Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau), der Liegenschaftsverwaltung sowie der Nutzung und des Betriebs der Liegenschaften sind die Definitionen der Systemkataloge in den Komponenten des Liegenschaftsinformationssystems Außenanlagen LISA® dv-technisch umgesetzt und bilden die Grundlage für eine effiziente Aufgabenerledigung bei raumbezogenen Fragenstellungen in Liegenschaften des Bundes.

Die Systemkataloge untergliedern sich in:

Zusätzlich zur Objekterfassung im Objektartenkatalog werden

als Teile des Objektartenkataloges definiert, die ebenso wie die Systemkataloge der Erbringung vermessungstechnischer Leistungen für den Aufbau und die Fortführung einer Liegenschaftsbestands­dokumentation zugrunde zu legen sind.

Mit der Definition von

werden Art und Umfang des topographischen Grundgerüsts sowie fachbezogene Inhalte von Visualisierungen der Liegenschaftsbestandsdaten festgelegt. Die Plandefinitionen sind bei Datenaufbereitungen für die digitale Liegenschaftsbestands­dokumentation zu berücksichtigen, da diese die gegenseitige Platzierung textförmiger attributiver Objektdaten regeln.

Mit

werden schnelle Navigationsmöglichkeiten in den Systemkatalogen angeboten.

In den

werden für die einzelnen Objektarten die Definitionen aller Katalogwerke objektbezogen zusammengefasst und alphabetisch sortiert präsentiert.